Zum Inhalt
zur ICT Berufsbildung Startseite

Weiterbildungsmöglichkeiten
im ICT-Umfeld

Lernen begleitet das Leben. Es gilt, die zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten zu erkennen und für sich persönlich gewinnbringend zu nutzen. So werden spannende Aufgaben im Berufsleben zu positiven Herausforderungen.


«Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.»
Philip Rosenthal (Deutscher Industrieller)

Das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) Informatik ist eine gute Basis für den Start ins Berufsleben. Ohne Weiterbildung mit formellen Abschlüssen besteht jedoch in unserem schnelllebigen Umfeld die grosse Gefahr, plötzlich nicht mehr auf dem geforderten Qualifikationsstand zu sein oder in einem wichtigen Thema den Aufsprung nicht geschafft zu haben. Aus diesem Grunde möchten wir hier einige Möglichkeiten aufzeigen und das Interesse wecken, selber in der Weiterbildung aktiv zu werden.
Im schweizerischen Bildungssystem bestehen sehr viele Möglichkeiten. Neben den spezifischen Schulungs- und Qualifikationsangeboten der Produktanbieter (wie zum Beispiel SAP, CISCO, Microsoft, IBM) existieren spezifische Ausbildungsangebote und Qualifikationsverfahren:
Das Angebot an der Berner Fachhochschule führt zu eidgenössisch anerkannten Bachelor- und Master-Abschlüssen:
Das Angebot der ICT Berufsbildung Schweiz umfasst die Durchführung der eidg. Fachausweis- und Diplomprüfungen:


Berufsprüfungen (eidgenössischer Fachausweis) und höhere Fachprüfungen (eidgenössisches Diplom) in diversen Fachrichtungen


Vorbereitungskurse zu den Prüfungen werden von verschiedenen Weiterbildung-Institutionen angeboten.


Genaue Infos: www.ict-weiterbildung.ch

Höhere Fachschulen bieten unterschiedlichste Abschlüsse an:
Als Beispiel Dipl. Informatiker/in HF an der TSBE